Freitag, 25. Oktober 2013

Die Krux mit den Wohnungen (oder warum ich schon wieder umziehe...)

Meine Lieben, auf mehrfachen Wunsch nehme ich euch heute mit auf eine kleine Wohnungstour. Ein paar Einblicke in meine 2. Wohnung während dieses Auslandsaufenthaltes und sie wird nicht die letzte sein. Warum? Die ganze haarsträubende Story erfahrt ihr am Ende dieses Post. Nur soviel vorneweg, dieses Wochenende war nicht gerade leicht für mich. Aber nun erst einmal hinein in unsere Wohnung in La Latina.
Meinen ersten Monat verbrachte ich in einem kleinen Zimmer in der Nähe des Platzes "Tirso de Molina". Ich wohnte bei einem Kubaner und seiner Freundin. Die Wohnung roch stark nach Weizenkleie und Algenpaste (beide waren Vegetarier) und mit der Sauberkeit sah man das auch nicht so eng. Dafür waren beide sehr nett und hilfsbereit und N. weckte mich jeden Morgen mit spanischen Gesangseinlagen. Ich wusste, dass ich nur einen Monat in diesem Zimmer bleiben würde, da die beiden nach Deutschland ziehen würden und so war ich recht entspannt bei alldem. Mein Zimmer war sauber, algenpastengeruchsfrei und ein schöner Rückzugsort für die ersten Wochen hier. Aber meinen ganzen Aufenthalt wollte ich dann doch nicht da verbringen.
Meine 2. Wohnung habe ich dann über meine Mitbewohnerin gefunden. Ein Bekannter vermietete Zimmer für Erasmusleute und da schlug ich zu. 
Wer hätte das nicht getan, bei diesem wunderbaren Treppenhaus? Ich bin ganz verliebt in die Farbe und Türen!
Auch die Wohnung gefällt mir unglaublich gut. Alles ist sehr hell und modern. Zwar ein Sammelsorium an Möbelstücken, aber ich finde es wirklich angenehm dort zu wohnen. Im Herzen von La Latina. Ich wohne hier mit zwei weiteren Mädchen. Wir verstehen uns bombastisch und es ist so als ob wir uns schon ewig kennen würden. Sie sind wie meine kleine Familie hier. 
Durch die Haustür gelangt man direkt in unser Wohn/- Esszimmer und auf die Balkone. Richtig gehört: Bolkon-E! Plural. Dirket neben der Eingangstür liegt hinter den alten Flügeltüren mein Zimmer. Um die Wohnzimmerecke erstreckt sich ein langer Flur und führt zu den weiteren Zimmern meiner Mitbewohner sowie Küche und Bad.
Und tatsächlich zum ersten Mal seht ihr auf meinem Blog Badezimmerfotos und eines dieser furchtbaren Badezimmer-Spiegel-Bilder. Aber es hat ja irgendwie seine Berechtigung, denn schließlich habt ihr ja verlangt, dass ich euch einmal meine Wohnung zeige. Da habt ihrs, ich lasse nichts aus! Und man beachte bitte wie staubig hier der Spiegel ist. Nach dem Bild habe ich ihn mal geputzt.
Ab in die Küche, die am Ende des Flures liegt. Sie ist mit allem ausgestattet was wir brauchen. Wunderbarerweise sind meine tollen Mitbewohnerinnen und ich alle große Teefans. Woran man das merkt? Vielleicht daran, dass wir innerhalb eines Monats ca. 15 (15!!) verschiedene Teesorten gekauft haben. Im Schrank warten noch mehr. Und da wir ja auch eine echte Mädels-WG sind (mit Haarbürstenkaraoke und enormem Shampooverbrauch) musste auch eine pinke Audrey Hepburn die Küchenwand zieren.

Und nun zu meinem Zimmer. Durch die Flügeltüren gelangt man in mein kleines Reich. Doppelbett, Parfums, Memorybook und Fotos. Ich finde es super schön, dass alles so klar ist und fühle mich wirklich wohl hier. Dazu meine Fotos von T. und mir und eine Tasse Tee.
Zu Schade, dass die Zeit hier schon nächste Woche beendet wird, nachdem ich gerade mal einen Monat hier wohnte. Was passiert ist? Wir alle drei wohnen hier ohne einen Vertrag, unser Vermieter wohnt eine Wohnung über uns, bei seiner Freundin und stellt seine Wohnung Ersamusstudenten zur Verfügung. Besagter Vermieter war nun einige Wochen nicht in Madrid. Allerdings kam während dieser Zeit wohl ein Brief des Hauseigentümers an, der ihn darüber in Kenntnis setzten wollte, dass der Mietvertrag gekündigt wird. Die Kündigungsfrist hier in Spanien beträgt nur einen Monat! Leider hat unser Vermieter diesen Brief nur für einen normalen Brief gehalten, ohne besondere Notwendigkeit diesen per Vollmacht von der Post abholen zu lassen. Erst als sich wohl der Hauseigentümer letzten Freitag bei der Freundin meldete, dämmerte es wohl den beiden, dass dieser Brief wichtig war. Und da unser Vermieter wohl einige Male keine Miete gezahlt hatte, bzw. diese nicht pünktlich gezahlt hatte, konnte in diesem Brief nur die Kündigung enthalten sein. Wir wurden also aufgefordert uns innerhalb der nächsten zwei Wochen eine neue Bleibe zu suchen. Basta; Raus!
Ihr könnt euch vorstellen wie verzweifelt meine Mitbewohnerinnen und ich waren. Schließlich fühlten wir uns hier wohl und hatten weiß Gott anderes zu tun, als nun noch einen Umzug zu organisieren. Nichtsdestotrotz besichtigeten wir in den vergangenen Tagen mehrere Wohnungen. Der Plan war es zusammen zu bleiben und uns nun selbst eine möblierte Wohnung zu mieten, zu dritt. Denn keiner von uns wollte unsere Wohngemeinschaft aufgeben.
Am Montag kam unser Vermieter nun zurück und ich lernte ihn zum ersten Mal persönlich kennen. Was soll ich sagen? Ich finde er ist einfach unverschämt. Er betritt unsere Wohnung ohne zu fragen, räumt Möbel um, durchsucht Wohnzimmer und Küche nach Mängeln und droht uns bei den kleinsten Schmutzfleck die Kaution einzubehalten. Eine Begrüßung oder Entschuldigung gab es nicht. Er gibt uns vor wo die Spüliflasche zu stehen hat und kontrolliert wie oft wir Wäsche waschen. Plastikflaschen dürfen nicht neben dem Mülleimer stehen und so weiter und so fort. Den Brief bei der Post abzuholen hat er erst nach einigen Tagen geschafft, zu viel Stress. Egal was dieser besagte Brief nun beinhaltet, eine Kündigung oder nur eine Mietpreiserhöhung, wir werden definitiv aussziehen.
Und gestern haben wir auch eine Wohnung gefunden die wir nehmen werden.Gleich um die Ecke, nicht ganz so schön und etwas abgewohnter, aber dafür unser eigener Lebensraum. Und mit ein paar IKEAbesuchen werden wir uns das ganze noch schön machen. Bestimmt! Und so ziehe ich am 1. November in Wohnung Nummer 3. Wir werden sehen, was diese vier Räume mit sich bringen. Diese Wohung werde ich wohl schmerzlich vermissen; unseren Vermieter auf keinen Fall. Und nach all der Aufregung und Bestürzung, sehe ich was ich hier so alles schaffen kann. Ich miete Wohnungen, eröffne Konten, führe organisatorische Gespräche, bestelle Internetanschlüsse. Wenn das mal kein Schritt Richtung Erwachsenwerden war. 

PS: Ihr entschuldigt bitte die miserablen Lichtverhältnisse, ja?

Kommentare:

  1. Miserable Lichtverhältnisse? ich find die toll, und der Umzug scheint gar nicht mal so negativ gewesen zu sein, wenn man bedenkt, was ihr da für eine krasstollgenialschöne Wohnung erwischt habt!

    WOW!

    AntwortenLöschen
  2. @ Zeitverschwender

    Leider ist dies die Wohnung, die wir verlassen werden. Ich liebe sie auch und finde sie verdammt schön, aber unser Vermieter macht uns das Leben echt schwer und am 1.11 auf der Straße zu sitzen wäre sicherlich nicht so angenehm. Umso härter war es für uns drei zu erfahren, dass wir innerhalb von 10Tagen raus müssen. Ich dachte auch, ich hätte meinen Platz in Madrid gefunden... Aber naja, die neue Wohnung (nr.3) machen wir uns einfach etwas schön. :)

    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  3. Die Wohnung ist ja echt toll, schade, dass ihr raus müsst! Aber gut, dass ihr etwas neues gefunden habt, wo euch hoffentlich nicht solche komischen Vorschriften gemacht werden. lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Wow, kann ich absolut nachvollziehen, warum dir diese Wohnung soo gefällt. Richtig traumhaft! Und jetzt einfach raus? Sehr schade, aber ich wünsche dir und deinen Mitwohnerinnen alles Gute für die nue Wohnung :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Wohnung sieht wirklich toll aus. Besonders das Wohnzimmer gefällt mit total. Ich kann schon verstehen, dass du da eigentlich gar nicht raus willst. Aber die neue Wohnung wird bestimmt auch toll, zumal ihr drei da jetzt noch richtig was draus machen könnt! :)

    LG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein, du Arme! Was für ein Stress! Die Wohnung ist wirklich wunderschön, ich kann verstehen, dass es schwer fällt, dort raus zu müssen. Aber alles hat doch auch immer irgendwie was Gutes. Wenn das mal keine spannende Lebenserfahrung ist, was dann? ;) Und immerhin kannst du mit deinen Mädels zusammen bleiben, das ist echt super.
    Ich hoffe, die 3. ist dann auch die letzte Wohnugn und dann kannst endlich richtig in Madrid ankommen! Und natürlich würde ich von der Wohnung auch gern ein paar Fotos sehen :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein, du Arme! Was für ein Stress! Die Wohnung ist wirklich wunderschön, ich kann verstehen, dass es schwer fällt, dort raus zu müssen. Aber alles hat doch auch immer irgendwie was Gutes. Wenn das mal keine spannende Lebenserfahrung ist, was dann? ;) Und immerhin kannst du mit deinen Mädels zusammen bleiben, das ist echt super.
    Ich hoffe, die 3. ist dann auch die letzte Wohnugn und dann kannst endlich richtig in Madrid ankommen! Und natürlich würde ich von der Wohnung auch gern ein paar Fotos sehen :)

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Wohnung!Und der Ausblick auf die anderen Häuser ist so schön!Schade das ihr jetzt umziehen müsst!
    Du siehst übrigens wieder sehr hübsch aus auf dem Spiegelfoto. Sieht so aus als tut dir Spanien richtig gut!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Der Flur! Das Türkis ist irre, aber die Wohnung sonst auch sehr schön. Kann ich schon verstehen, dass ihr nicht freiwillig auszieht. Dennoch alles Gute für die dritte Wohnung.

    AntwortenLöschen
  10. Oh, die Wohnung sieht wirklich schön aus.. schade, dass ihr sie wieder verlassen müsst..
    Ich hatte auch schon ziemlichen Stress mit meiner Wohnung. Mir wurden Betriebskosten meiner Vormieter aufgebürdet und komische Abrechnungen geschickt, die nicht von mir sein konnten.. Das ging dann sogar soweit, dass ich mir eine software anschaffen musste, um Überblick zu behalten und alles nachweisen zu können. Das ist jetzt zum Glück geklärt..
    Viel spass in der neuen Wohnung!!
    lg Julia

    AntwortenLöschen
  11. wow! Ich wär auch sauer, wenn so eine schöne Wohnung aufgeben müsste...

    Viel Glück für die Zukunft,

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...