Mittwoch, 10. April 2013

DIY// Tassel Garland

Ihr seid echt wunderbar! Ich freue mich, dass das neue Layout bei euch so guten Anklang findet. Eure lieben Kommentare auf dem Blog und über Instagram, sowie eure Mails haben mich richtig happy gemacht. Noch glücklicher macht es mich, dass ihr so viele aufrichtige und fürsorgliche Worte für mich übrig habt, was mein Auslandssemester angeht. Ich bin wirklich gerührt davon, wieviel Unterstützung ihr mir entgegenbringt. Ihr seid wunderbar und ich bin euch ungaublich dankbar dafür!

Nun aber zum heutigen Post. Erinnert ihr euch am meine Candybar zum Tatort Public Viewing? Ich habe damals als kleines Dekoelement eine Tassel Girlande in blau-weiß gebastelst und über die Bar gehängt. Ich finde diese Tassel Girlanden wirklich schön, weil sie so einfach zu machen sind und so freundlich und ungezwungen aussehen.
Man kann die Tassel Girlanden auch aus Stoffen herstellen, was ganz wunderbar aussieht bei vielen unterschiedlichen Mustern. Es hat dann etwas vom schicken Bohostyle. Man braucht nur ein großes Repertoire an Stoffen. Doch ich zeige euch hier die kostengünstigste Variante und die zwar aus Seidenpapier.

Ihr braucht:
Seidenpapier
Schere
Kordel
 1. Faltet das Seidenpapier auseinander und legt bis zu vier Papiere aufeinander, je nachdem wie gut eure Schere ist.

2. Faltet die Papiere in der Mitte (also von links nach rechts). Dann faltet ihr das Papier nochmal in der Mitte (von oben nach unten). Nun habt ihr eine geschlossene und eine offene Seite.

3. Schneidet von der geschlossenen Seite aus das Papier in mehrere Streifen. Lasst aber ca. 2cm Platz am oberen Rand. Faltet anschließend das Papier vorsichtig wieder auseinander und löst die Papiere voneinader, sodass ihr wieder vier einzelne Papiere habt. Seid dabei wirklich vorichtig, sodass ihr nichts zerreißt.

4. Nun habt ihr also je vier einzelne Papiere mit dem 2cm Rand oben und den geschnittenen Streifen in der Mitte. Legt die Ränder wieder aufeinander (also von oben nach unten) und dreht dann das obere Ende zu einem Strang zusammen.

5. Durchscheidet nun die Schlaufen eurer Quaste, sodass ihr viele einzelne Streifen habt.

6. "Kämmt" nun nur noch die Quaste durch und umwickelt euren Strang mit einer Kordel, sodass ihr eure Quasten später an einer Schnur auffädeln könnt.
Ich hoffe, ihr versteht die Anweisungen. Wer will kann auch jede Quaste einzeln herstellen. Ich fand aber, dass es schneller geht wenn man bis Schritt vier mehrere Blätter aufeinander legt. Und wenn man bis zu fünfzehn Quasten basteln möchte, dann ist dies eine große Zeitersparniss. Schön ist es auch, wenn ihr zwei oder mehr Fraben verwendet.
 Eure Coco, die auf Sonnenschein hofft.

Kommentare:

  1. Ich glaube wir alle hoffen auf Sonnenschein! ;) Aber mir wurde gesagt, dass es am Wochenende bis zu 20°C warm werden soll... ich bezweifle es zwar noch, aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt!
    Also erstmal möchte ich noch sagen, dass mir die gesamte Candybar wirklich gut gefällt und mit so viel Liebe zum Detail. So eine Tassel Girlande wollte ich auch mal machen, ich denke ich werde es am Wochenende mal in Angriff nehmen.
    Liebe Grüße :)

    Hier kommt ihr zu meiner Lovely Lounge

    AntwortenLöschen
  2. Hihi. Der Frühling ist immer Anlass für einen Layout-Wechsel. Meines ist seit gestern auch neu :)

    Ich mag Deines sehr, muss allerdings auch sagen, dass das alte Design auch wirklich sehr schön war.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, ich habe am Montag auch ein wenig mein Layout gewechselt und hoffe soooo sehr auf gutes Wetter. Ich hatte am Montag auch den Post gelesen zur Candybar (auch wenn ich ihn schon "damals" gelesen hatte), denn ich suche nach Inspiration für meinen Liebsten, der morgen Geburtstag hat, aber erst am Freitag Nachmittag nachhause kommt.
    Also danke schon mal ;)
    Einen schönen Abend noch

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie wunderbar dieser Post mal wieder war!
    Hachja, das gute alte Layout - ich denke auch oft darüber nach, mal wieder etwas zu ändern oder anzupassen. Aber ich denke, das geht jedem so! Geschmäcker verändern sich ja auch! ;-) Aber ich mag deinen Blog, so wie er ist. Du hast einfach ein Händchen dafür! und dass ich deine Posts liebe udn dich für deine Kreativität echt beneide brauch ich dir ja auch nicht immer wieder sagen, ne!? Hihi!!

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...