Donnerstag, 7. März 2013

Insider// Miss Zucker

Letzten Dezember bin ich spontan für ein Wochenende nach Berlin gefahren. Habe Freunde besucht, kalte Hauptstadtluft geatmet und warme, schöne Cafés besucht. Schöne Orte stellen ich in meiner Rubrik Insider vor und heute gibt es mal wieder etwas für alle berliner Naschkatzen!
Pink, Pink, Pink! Diese Assoziation blieb bei mir hängen, aber kein Kitschoverklill, sondern eher lustig und frech eingesetzt. Verspielt süß, aber immer mit einem Augenzwinkern. Das Café Miss Zucker sieht aus wie ein Mädchentraum, ein Mann würde sich dahinein wahrscheinlich eher selten verlieren. Klein, aber dafür sehr schön und vertraut. Ein helles Café mit lustigen und gut gewählten rosa Elementen, die einen schmuzeln lassen.
An der Theke stapeln sich allerlei Leckerein, von Muffins über Brownies bis hin zu im Sommer gereichten Frozen Yogurts. Lollipops, Bonbons, Tees und Cakepops stehen auf den vielen Regalen dahinter. Es hat etwas zusammengewürteltes, etwas spontanes und genau das finde ich toll! 
Ein Café indem gelebt wird, das nicht wie ein Kettencafé immer gleich aussehen muss. Ein Café, indem Menschen Sachen ablegen, umräumen und über ihre eigene kleine Welt bestimmen. Es hat etwas so familiäres dadurch. Im Regal warten Zeitschriften darauf gelesen zu werden, an der Pinnwand hängen Notizen genauso wie Werbeflyer und der Hirschkopf hatte als weihnachtliche Deko ganz unkompliziert ein paar pinke Weihnachtskulgeln am Geweih.
Es hatte etwas ganz entspanntes dort zu sitzen, sich seine kalten Finger am heißen Tee zu wärmen und aus der großen Fensterfront heraus die Menschen zu beobachten. 
Die Teeauswahl war wirklich gut und sehr aromatisch. Man bekommt den Tee lose in großen Teebeutel serviert, was ich wirklich schön fand. Auf dem Tisch warteten kleine Rosen und wir aßen noch einen Brownie dazu. Er war wirklich gut, aber auch so schokoladig und mächtig, dass wir uns nach der Hälfte geschlagen geben mussten und uns den Rest einpacken ließen.
Obwohl der Laden klein ist, gibt es doch recht viel zu sehen. Unkompliziert, individuell und lecker- all das was ich an Cafés mag. Wer sich diesen Laden nun auch einmal anschauen möchte, der findet ihn in der Winterfeldtstraße 46 in Schöneberg/ Berlin.
Ach liebt ihr es auch so sehr wie ich, schöne Cafés zu finden?! 
Alles Liebe, eure Coco

Kommentare:

  1. Wow, das ist genau mein Geschmack! Richtig schön kitschig *-* Muss ich mir auf jeden Fall anschauen, wenn ich wieder nach Berlin fahre. Danke für den Tipp! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll - und richtig tolle Bilder hast du dort gemacht! Bin ganz verliebt <3 Maria

    AntwortenLöschen
  3. ich lieb es auch:) kennst du cáfé goldmund in köln ehrenfeld? das gehört auch in die sparte der mega-cafés, find ich.

    AntwortenLöschen
  4. Sieht nach dem perfekten Mädelscafé aus! Ja, ich liebe es auch, neue Cafés zu entdecken. Vor neuen Kuchenvitrinen zu stehen, die Auswahl zu bewundern und schließlich die leckeren Sachen zu genießen :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht so toll aus....in so ein Mädchentraum-Cafe würd ich auch mal gerne hin <3

    AntwortenLöschen
  6. Direkt notiert. Ich mach mich ja in jeder Stadt auch immer liebend gern auf die Suche nach schönen Cafés. Cafétourismus <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...