Dienstag, 9. Oktober 2012

Rezept// Pumpkin fries

Herbstzeit ist eine so leckere Zeit. Äpfel, Nüsse und natürlich die Kürbisse. Ich bin eine Kürbisliebhaberin, denn sie sind so vielfältig einzusetzen und bieten eine Bandbreite an tollen Rezepten. Für mich sind sie die Herbstboten par excellence und sie haben eine so schöne Form und Farbe. Kürbisse zu verarbeiten macht unglaublichen Spaß. Auskratzen, aushöhlen und schneiden.. Letztes Jahr stellte ich eine Kürbissuppe vor, dieses mal sollen es "Kürbis Pommes" sein. Ich kann schon mal so viel verraten: hmmmm. Also los geht´s!
Ihr braucht:
1 Hokkaidokürbis
100g Mehl
100ml Sahne
Salz/ Pfeffer
2 TL Paprikapulver
1 Msp. Cayennepfeffer
(Chilli/ Ingwer)
grobes Meersalz
1 Knoblauchzehe
Öl zum Frittieren
Zuerst den Hokkaido halbieren und auskratzen. Die Kerne könnt ihr aufheben und auch noch weiterverwenden. Die beiden ausgehöhlten Hokkaidohälften in Scheiben schneiden und diese dann in Stängel schneiden. Die Enden kürzen und so die Pommesform erhalten. Ich schneide dabei auch immer die Rinde ab. Dies ist aber beim Hakkaido zwar nicht unbedingt nötig, aber bei den Pommes finde ich das besser. Nun Mehl mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einer Messerspitze Cayenne Pfeffer vermischen. Wer mag kann auch getrocknete Chillis oder Ingwerpulver hinzufügen. jetzt nur die Kürbispommes zuerst in der Sahne anschließend im Mehl wenden und anschließen ins heiße Frittieröl geben. Am besten immer nur ein par Pommes nehmen und diese nach ca. 3-4min. (je nachdem wie kross ihr sie mögt) herausschöpfen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Anschließend über die Pommes eine kleine Knoblauchzehe drücken und mit groben Meersalz bestäuben.
Ich finde die Pommes sehr lecker aber sie sind auch unglaublich sättigend. Ein halber Kürbis reicht schon für drei Personen. Kürbispommes schmecken etwas süßlicher und sind weicher als die Kartoffelpommes, dass mag zwar etwas ungewohnt sein, aber dennoch sind sie sehr lecker und eine wunderbare Abwechslung. Wir essen sie gerne mit frischen Kräuterquark, dann sind sie sehr lecker.
Ich habe nun noch viel vom Kürbis übrig, hättet ihr denn Lust auf ein weiteres Kürbisrezept? Eine neue Kürbissuppe vielleicht? Sagt mir Bescheid.
Liebste Grüße, Coco

Kommentare:

  1. Hmmm! Das muss ich mal probieren! Ich werde ganz nervoes, bei den ganzen Kuerbisrezepten, die sich in mein Rezeptbuch schummeln! <3

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!Die werde ich bestimmt auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  3. Was eine tolle Idee - und sieht super lecker aus!! Ich liebe Kuerbis und kann gar nicht genug haben - von daher, ja bitte, ein anderes kuerbissuppen rezept waere ganz wunderbar! :)
    Liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ja mal ein ganz ausgefallenes Kürbisrezept gezaubert zwischen den ganzen Kürbiskuchen und Kürbissuppen. Sieht sehr lecker aus und klingt auch einfach

    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. schaut lecker aus, werd ich vielleicht auch mal ausprobieren:)

    AntwortenLöschen
  6. alles wundervoll hergerichtet! und auch sonst wie immer ein so bezaubernder post. :) hach herbst! :D

    AntwortenLöschen
  7. Owwww...ich liebe Pommes in allen Variationen. Mein favorite sind die aus Süßkartoffeln, aber das sieht auch seeehr interessant aus. :) Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen
  8. Leckerlecker. Wird bestimmt mal nachgemacht :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich werd das Rezept jetzt gleich ausprobieren. Bin gespannt und vorfreudig. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...