Dienstag, 17. Juli 2012

Rezept// Ein-Minuten Eis

Eis von Marion Barraud


Ich gehöre definitiv zu den Eisliebhabern. Früher mit den Freundinnen im Eiscafé um die Ecke, im Sommer am Strand oder wie jetzt an einem gemütlichen Sofanachmittag. Eis gehört und gehörte schon immer dazu. Nicht selten schau ich meinen Freund um 20:12, kurz bevor der Film beginnt, mit flehenden Blick an und bitte ihn zuckersüß ob er mir nicht noch ein Eis aus der Eisdiele gegenüber besorgen könnte. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich wohne gegenüber einer Eisdiele. Ich habe den süßen Wunsch so mancher Kinderträume verwirklicht und wohne ohne Eltern gegenüber einer formidablen Eisdiele. Ich lebe also im Eishimmel! 
Zitrone und Joghurt sind meist immer bei meiner Bestellung dabei, ich mag es halt säuerlich und manchmal gönne ich mir Experimente wie Mango, Pfefferminz oder Champagner. T. mag es mal wieder lieber klassisch, bei ihm gibt es nur zwei Sorten: Vanille, Schokolade. Und wenn er mal einen ganz verrückten Tag hat, riskiert er auch schon mal dunkle Schokolade.  
Und obwohl es so schön ist eine tolle Eisdiele direkt gegenüber zu haben, mache ich auch gerne Eis selber.
Meine Mutter hat das früher, als wir Kinder waren, ständig gemacht. Mit der Eismaschine gab es Cidreeis, mit dem Gefrierfach haben wir Multivitamineis am Stil gefroren. Beides super lecker. Wer jetzt aber keine Eismaschine hat und auch gerne mal etwas anderes als Multivitamineis machen will, für den habe ich jetzt ein blitzschnelles Rezept. Eine Minute und ihr seid fertig, versprochen! Und es schmeckt so gut!
Eine schnelle, ganz unkomplizierte Erfrischung für (hoffentlich) heiße Sommertage. Oder ihr holt euch damit den Sommer in die eigenen vier Wände.

Ihr braucht: 
600g gemischte TK Beeren (Brom-/ Heidel-/ Himbeeren etc.)
2-3 EL Honig
100g Joghurt 
wenn ihr mögt, etwas Limette oder Minze

Die TK Beeren, sollten noch wirklich gefroren sein, dann gebt ihr alle Zutaten zusammen in den Mixer. Macht daraus eine geschmeidige Masse, mixt aber nicht zu lange, nicht dass ihr am Ende nur noch eine Beerensoße habt. Ist bestimmt auch gut, aber hier gerade nicht gefragt. Ein, zwei schnelle Dreher sollten genügen. Schmeckt ab, ob ihr noch etwas Honig oder Joghurt hinzufügen wollt, aber auch Minze, einige Spritzer Limettensaft oder Limettenabrieb schmecken toll dazu. Wenn ihr das Eis sofort servieren wollt, dann kühlt die Schälchen am besten vorher, sodass das Eis nicht zu schnell wegschmilzt.
Wenn ihr das Eis vorbereiten wollt, dann stellt es noch einmal kurz in den Gefrierschank, so wird es auch wieder ganz wunderbar fest. Es geht wirklich innerhalb von Sekunden und das Ergebnis ist ein natürliches, selbstgemachtes Eis ohne zu viel Zucker.
Alles Liebe, Coco

Kommentare:

  1. du wohnst gegenüber einer eisdiele? ist ja genial! :D
    das rezept werd' ich bald mal ausprobieren (:
    liebe grüße, celine

    AntwortenLöschen
  2. Wie genial! Das mach ich bestimmt nach!

    AntwortenLöschen
  3. Woahhh, hast du ein Glück, dass du direkt gegenüber von einer Eisdiele wohnst *Träum* :D Auch wenn selbstgemachtes Eis gut schmeckt, man kann einfach das mischen was man möchte, finde ich dass das Eis aus der Eisdiele einfach sooooo guuut ist, vorallem Vanilleeis, nach Jahren habe ich es mal wieder gegessen und wusste gar nicht, dass es so ANDERS als das Eis aus dem Supermarkt schmeckt.

    AntwortenLöschen
  4. Ohja! Frozen Joghurt mach ich mir im Sommer auch ganz oft :D
    Sieht wirklich superlecker aus :)

    Was ein Glück! Direkt neben der Eisdiele :D

    AntwortenLöschen
  5. Lecker lecker lecker....das muss ich ausprobieren!!!

    AntwortenLöschen
  6. uiii das schaut aber lecker aus! und ist dazu noch super einfach :) schade, dass man bei uns so ein eis nicht in der sonne genießen kann, da es hier andauernd nur regnet :(


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Eis :) Das letzte Eis hab ich beim Bio Greissler im 1. gegessen, quasi "bio"-eis und total lecker. Mit so ausgefallenen Sorten wie Ziegenkäse oder Birne.
    Und sonst, beim Italiener, gönn ich mir gerne mal Mango, Kiwi oder Wassermeloneneis <3

    Danke für das Rezept, das kommt in meine Rezeptbox :) yummy! und frozen yoghurt Eis ist ja auch gerade sehr trendy.

    AntwortenLöschen
  8. eyyy krass. auf den ganzen seiten sehe ich immer, wie alle anfangen sich ihr eis selbst zu machen!! ich will auch. :))) und deins sieht auch schon wieder so lecker lecker lecker aus!

    AntwortenLöschen
  9. ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh Yammy!

    Hast du es gut ich mag auch
    an einer Eisdiele wohnen :D

    den ganzen Tag eis essen yammy.
    Das Rezept muss ich umbedingt
    nachmachen.

    Ich fahr jetzt 2 Wochen nach Italien
    also kann ich leider dann nicht mehr
    kommentieren wenn du was onlien
    stellst. :) also fühl dich immer
    kommentiert von mir.

    Liebste Grüße Carolin

    caroxstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Echt eine tolle Idee. (: Leider haben wir momentan keinen Mixer...

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee !
    Toller Blog !
    Einfach alle tol ! :)

    http://de-petite-fille.blogspot.de/
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. du hast einen wirklich wunderschönen Blog und ich mag dein Design. Und die Bilder sind wunderschön und es sieht unwahrscheinlich lecker aus.Macht Lust (:

    AntwortenLöschen
  13. Hhhm, lecker! Das passt gut zu meinem Rezept, das ich kürzlich gepostet habe. ist im Grunde genau das gleiche Rezept, aber ich habe die Beeren mit Schlagsahne vermixt. Dein Eis hat noch mehr einen Sorbet-Touch und ist wohl etwas erfrischender. So scheint es zumindest auf deinen Bildern:)

    AntwortenLöschen
  14. mhh..sieht gut aus.. aber wie gemein ist denn bitte eine eisdiele gegenüber? das wäre mein ende.. ;o) ach ja, wenn du magst, schau mal bei mir vorbei.. da liegen ein paar fragen für dich.. vielleicht hast du ja lust? :) liebste grüße, gesa

    AntwortenLöschen
  15. hab ich vor ein paar wochen auch gemacht, mit himbeeren.. aber nur himbeeren ohne jogurt oder honig. funktioniert genauso und ist so frisch!

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht so lecker aus, und es geht ja auch richtig schnell ;)

    Ich ärgere mich nur, dass ich keinen Mixer habe :/ Sonst würde ich es sofort ausprobieren...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. wie lecker, das muss ich unbedingt mal ausprobieren c:

    AntwortenLöschen
  18. Hihi, sowas Ähnliches hab ich neulich schon bei Stefanie gelesen, aber es ist so oder so fantastisch, muss ich unbedingt ausprobieren! :)
    Und die Fotos sind super! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...