Donnerstag, 24. Mai 2012

Rezept// Brownies


Ich melde mich zurück, endlich darf ich auch die Sonne genießen, denn die Mid- Term Klausuren sind geschrieben! Schön, dass ihr die Zeit mit mir durchgehalten habt, als es hier etwas Post- ärmer wurde. Es war schon wirklich ernüchternd, die ganze Zeit zu lernen, während draußen das herrlichste Maiwetter wartete. Doch nun kann ich Klausurbögen, Stift und Ablautreihen für einen Monat vergessen und mich auch zu den glücklichen Menschen in die Sonne setzten. 
Wundervoller Weise haben wir einen wirklich großen Garten, hinten zu unser Wohnung heraus. Die Häuserreihe umschließt einen ganzen Block, sodass sich in der Mitte der Häuser eine wirklich große Grünfläche befindet. Klar, ist er nicht so privat wie der Garten, den ich noch zu Hause hatte und man ist von Häusern umschlossen, aber ich mag ich doch ganz gerne. In Köln Innenstadt ist dies wirklich ein kleiner Luxus und ich nenne diesen ihn immer liebevoll "unseren kleinen Privatpark". Dort stehen große alte Bäume, Fliederbüsche, es wachsen Johannisbeersträucher und man kann richtig kleine Runden darin drehen. Im Sommer sitzen viele Leute mit ihren Picknickdecken draußen, grillen oder sonnen sich und oft flitzt auch das Häschen vorbei, welches in diesem Garten lebt und von allen immer kugelrund gefüttert wird. Im Garten stehen viele Stangen für Wäscheleinen, die auf den ersten Blick nicht schön erscheinen mögen, aber was gibt es besserers als luftgetrocknete Wäsche? Und wenn die bunten Kleidungsstücke oder weißen Leinentücher, die vor lauter Reinheit fast blenden, dort aufgehangen sind, kann ich nicht anders, als dieses Bild zu lieben! 
Und so sitze auch ich gerade im Garten, auf der Picknickdecke, mit Brownies neben mir und Sonnenstrahlen die durch das Blätterwerk strahlen. Irgendwo weiter hinten spielen kleine Jungs Fußball und passen sich eifrig die Bälle. Es summt über mir und die Gänseblümchen sehen so freundlich aus, wie sie den Rasen sprenkeln. Manchmal kann das Leben ja so idyllisch sein!
Für euch gibt es jetzt, nach dieser Flut an Impressionen, meines momentan Sichtfeldes, ein Rezept. Kein kalorienarmes aber dafür umso leckeres! Diese Brownies sind suuuper lecker, ich muss sie zu allen möglichen Anlässen immer wieder backen und auch auf meinem Geburtstag waren sie mit von der Partie. Mein Freund freut sich jedes mal wie ein Kind, wenn ich die Form in den Backofen schiebe. Und da ihr auch solche Schleckermäuler :) seid, kommt hier das Rezept zum verlieben!

Ihr braucht:
 230g Blockschokolade
130g Butter
160g Mehl
210g Zucker
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
1 Tafel Zartbitterschokolade für die Bruchstücke

Zuerst erhitzt ihr die Butter zusammen mit der Blogschokolade auf kleiner Hitze, sodass sie schmelzen und sich verbinden. Mit Blockschokolade, meine ich nicht die normale Schokolade, sondern die großen Packungen dunkler Schokolade die man zum backen benutzt. Nun weiter, ihr mischt dem Mehl Salz und Backpulver bei. Dann die Eier zusammen mit Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen und die nun geschmolzene Butter- Schokoladenmischung dazugeben. Nach und nach die Mehlmischung einstreuen und dabei gut weiterrühren. Am Schluss noch eine Tafel Schokolade in kleine Stücke brechen und zum Teig dazu geben. Alles in eine gebutterte Auflaufform für ca. 20min bei 180°C in den Ofen. Sobald oben die Schicht anfängt blättrig zu werden sind sie gut, da ist Gefühl gefragt. A und O bei der Sache ist, dass die Brownies noch richtig schön knatschig sind, also noch feucht und nicht zu trocken. Sonst hat man Kuchen gemacht.
Ich finde sie wirklich oberlecker, aber natürlich sind sie auch sehr mächtig. Seht ihr eigentlich wie die Milch leerer und voller wird? Die ist mir umgefallen und ich habe leider ein paar hilflose Gänseblümchen ertränkt. Aber das halbleere Glas sieht ja auch ganz dekorativ aus, so in der Sonne. Die warf eben noch wirklich harsches Licht und fängt nun an milder zu werden. Schönste Abendstimmung also.

Alles Liebe, eure tiefentspannte Coco

Kommentare:

  1. Ich gönne es Dir soo sehr, dass Du wieder etwas ausspannen kannst. :) Wunderschöne Bilder. :)

    AntwortenLöschen
  2. witzige idee mit den fotos :)

    caro
    von caroxstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das klingt ja nach einem super entspannten und gemütlichen Tag im Hinterhofgarten.. hihi!
    Sowas hätt ich ja auch echt gern. Aber hier in Berlin gibt es ja zum Glück so viele öffentliche Gärten, wo man sich auch an einigen Stellen richtig schön zurückziehen kann...
    Aber sowas im Hinterhof zu haben ist ja echt Luxus - beneide dich da auch ein wenig drum! ;-)
    Die Brownise sehen sooo lecker aus, aber hättest du denn nicht bitte "total kalorienarm" oder sowas hinschreiben können!? So will ich die nicht nachbacken... Seh schon die Speckröllchen, die ich nach dem Essen dieser tollen Teile haben werde! ;-)
    Danke für das tolle Rezept, das wird sicher mal nachgemacht!!

    Ich wünsche dir noch weiterhin einen schönen entspannten abend!
    Liebste Grüße aus Berlin
    Annanikabu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder sind sooo toll! Und ich freu mich auch immer, wenn ich hier im Garten sitzen kann. Natur ist was wirklich tolles und wenn man dann noch ne große Stadt hat ist das ein guter Ausgleich. Und die Brownies sehen lecker aus! Habe auch schon mal welche auf meinem Blog gepostet. Und toll, dass du jetzt auch endlich entspannen kannst. Wie wärs mit einem Kurztrip nach Berlin? :)

      Fands übrigens total süß von dir, dass du deine Gedanken bei mir so runtergeschrieben hast. Habs sehr gern gelesen!

      Löschen
    2. Da steht Blogschokolade oder? Ich könnte schwören auf dem Ausdruck (habe mir das Rezept zum Einkaufen ausgedruckt) steht zweimal Blockschokolade, aber hier lese ich eindeutig Blogschokolade hihi!

      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Der Grund warum ich hier so mitten in die Kommentare reinfuhrwerke, ist übrigens, dass ich an einem richtig blöden Computer sitze, dessen Uralt-Firefox mir in 99% der Fälle auf blogger.com keine Kommentarformulare oä anzeigt.

      Löschen
  4. Die sehen richtig, richtig gut aus. Ich habe eh geplant ganz bald wieder Brownies zu machen - hab letztens welche mit Vanilleeis und Schokoladesauce gegessen und das war göttlich. Dann werde ich dein Rezept ausprobieren. :) Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen
  5. ooooh das schaut aber lecker aus :) wird gleich gespeichert, wollte eh mal brownies backen hihi außerdem gefällt mir der grüne rock, woher ist der, wenn ich mal fragen darf? :)


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  6. Die Brownies sehen wunderbar aus :))

    AntwortenLöschen
  7. hab noch ne frage: woher hast du denn diese kette mit den buchstaben drauf? :)

    AntwortenLöschen
  8. ganz wundervolle bilder liebes =)

    AntwortenLöschen
  9. Im Garten auf einer Pick nick Decke Brownies verpeisen - klingt herrlich!

    AntwortenLöschen
  10. tolle bilder :)

    http://marmeladenglas-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe es wie toll die posts gemacht sind! das erste bild ist wunderbar. ich hätte keine geduld für sowas. ich möchte nur das ergebnis aufessen! ;)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Coco,
    ich bin voll und ganz begeistert von deinem Brownie-Rezept! Habe es heute ausprobiert und damit meinen Bruder sehr sehr glücklich gemacht :)
    Vielen Dank dür das teilen dieses Rezeptes! Ich habe es auch gleich auf meinem Blog veröffentlicht und dich natürlich auch verlinkt:
    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.com.es/2013/09/brownies-das-original.html
    Liebe Grüße, deine Dami :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...