Dienstag, 28. Februar 2012

A place to be

Erst einmal ein herzliches "Hallo", an alle neu Dazugestoßenen. Momentan steigt meine Leserzahl wirklich rapide an, worüber ich mich sehr freue. Zu verdanken habe ich dies der lieben Stef von Magnoliaelectric, die mich wahnsinniger Weise bei ihren Blogvorstellungen ausgewählt hatte. Ich habe nicht damit gerechnet das unsere kleinen Lebensszenen bei den vielen Anfragen mit dabei sein würden, aber umso verblüffter war ich als ich gestern den Grund sah warum ich innerhalb von 15min auf einmal 10 neue Leser hatte. Also Stef, Vielen Dank!

Momentan leide ich wirklich sehr unter Fernweh! Ich hab so Lust mir die Füße in Städten platt zu laufen und Neues zu entdecken. Leider lässt mein Konto das momentan in keinster Weise zu, denn Studienüberweisungen und Stromrechnungen haben mir einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. So müssen also momentan meine Fotoalben herhalten um meine Sehnsucht zumindest ein wenig zu stillen. 

Hierbei gibt es für mich einen Ort den ich schon mein ganzes Leben lang kenne. Es ist ein kleiner Ferienort in Zeeland (Holland) den ich schon mit 1Jahr das erste Mal besucht habe. Meine Mutter hatte mich damals spontan eingepackt und ist mit unserer blauen Rostlaube losgefahren. Dieser Ort ist für mich wunderbar, ich kenne jedes Kopfsteinplaster persönlich, kenne alle Gerüche und Geräusche des kleinen Dörfchens und war schon unzählige Male dort. Wenn mir manchmal mein Leben über den Kopf wächst, flüchte ich dahin. Es ist wie ein sicherer Rückzugsort für mich, an dem ich mich immer wohl fühle- und momentan sehne ich mich einfach danach.
Ich sehne mich nach langen 12km Spaziergängen über die Dünen, nach Apfelpfannekuchen im Café,  danach die Füße im noch kalten, feuchten Sand einzugraben, den starken Wind zu spüren der einem die Haare in das Gesicht peitscht und die Gedanken so wunderbar klar macht. 
Nicht das ich momentan irgendwelche Probleme hätte, aber ich würde jetzt wirklich gerne ins Auto steigen, 3 Stunden mit Vampire Weekend im Ohr fahren und dann den süßlichen Geruch der Bäckerei vermischt mit der salzigen Seeluft einatmen.
Da das nicht geht, begnüge ich ich mit ein paar Bildern, die ich im September geschossen habe.
Ich fühle mich jetzt auf jeden Fall ein Stück weit erholter und fröhlicher. Geht es euch ähnlich, habt ihr auch so eine Oase in eurem Leben? Oder einen Ort der für euch eine wunderbare Magie hat? 

Alles Liebe, Eure Coco


Ansonsten kommt hier noch eine kleine dröge Hintergrundinformation. Ich habe gestern durch Zufall bemerkt das ich die Sicherheitsfrage bei den Kommentaren aktiviert hatte, dass wusste ich gar nicht. Dieses Eingeben von komischen Wörtern und Zahlen finde ich selbst immer unheimlich lästig und zeitraubend. Seit einigen Tagen werden die Sicherheitsfragen von BLOGGER auch immer kurioser und umständlicher. Ich habe dies jetzt deaktiviert und entschuldige mich, dass ihr die Mühe hattet immer die verqueren Codes einzugeben. Umso mehr freut mich natürlich, dass ihr trotzdem Kommentare hinterlassen habt.

Kommentare:

  1. Hach, ich fühle mit dir.
    Ich habe auch verdammtes Fernweh. Deshalb liebe ich es in Erinnerungen zu schwelgen, und alte Fotos anzuschauen. Ebenso find ich es toll von anderen die Urlaubserlebnisse zu sehen.
    Echt schön!
    Btw. das mit der Wortbestätigung bei Blogger ist echt shit, ich dachte schon immer ich bin zu blöd die Buchstaben da zu erkennen :D
    Liebe Grüße
    allie

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch gerade über Stev reingekommen und sehr begeistert! Tolle Bilder!

    Ich komm wieder :)

    AntwortenLöschen
  3. Fernweh habe ich eigentlich immer, außer wenn ich gerade auf Reisen bin, oder gerade von einer Reise zurückgekommen bin; wenn das wegfliegen und -fahren nicht so teuer wäre! :O
    meine "oase" ist das lied von edward sharpe & the magnetic zeros "home", das ist zwar kein ort, aber dieses lied höre ich seit ich es kenne immer wenn ich für längere zeit wegfahre. wenn ich den song höre, fühle ich mich gleich entspannter & ruhiger irgendwie :)

    AntwortenLöschen
  4. Bist schon in meinem Google Reader gelandet... :)! Ich dachte immer, das wird dann auch bei Google Friend Connect angezeigt, wird es aber wohl nicht. Also, ich folge dir :)! Auch ohne neue Nummer rechts....

    AntwortenLöschen
  5. wirklich schöner blog, gefällt mir sehr gut!
    schau doch mal bei uns vorbei, wir haben zur zeit ein gewinnspiel
    am laufen und würden uns sehr freuen wenn du mitmachen würdest :)
    liebe grüße!

    http://breakthecharmwithwords.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. dein Blog ist echt bezaubernd! :)

    würd mich freun, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust.
    http://bedingungslosgeliebt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe dir einen Blog Award verliehen. Vielleicht möchtest du ja mitmachen - schau doch einfach mal vorbei :)
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich toll dort aus! :)
    Wünsche dir noch ein schönen Tag, meine Liebe <3

    AntwortenLöschen
  9. Jaja, das Konzert in Köln. Wäre das nicht mitten in der Woche... aber ich überlege noch :)!

    AntwortenLöschen
  10. die bilder sind so toll!!! ich bekomme echt lust auf meer, sonne strand und so :D

    AntwortenLöschen
  11. Mein Konto ist momentan roter als ich blush auf meinen Wangen tragen kann, deswegen bleiben diese Reisewünsche bei mir leider auch nur Träume.

    Wenn es mir mal zu viel wird von dem ganzen Stadtgetümmel, fahre ich zu meinen Großeltern aufs Land. Sie wohnen auf einem kleinen Berg und haben einen Bauernhof. Dazu gehört dann jede Menge Land und Wälder. Da ist es schon ein Stück bis man überhaupt mal auf den nächsten Nachbarn trifft. Aber gerade wegen dieser Abgeschiedenheit und der vielen Natur liebe ich den Ort und natürlich verbinde ich damit auch viele Kindheitserinnerungen. Sommer ist dort wunderbar und wenn die Kühe muhen, kann man gut in der Waldwiese ruhen :) Hach. Ich wünschte es wäre Sommer!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...